Küchen-Basics
Parfait selber machen

Parfait selber machen

Eiscreme ist nicht gleich Eiscreme. Eine Tatsache, die wohl jedem von uns bestens Vertraut ist. Bei der Wahl der Lieblingssorte entscheidet alleine der eigene Geschmack. Schwieriger wird es da schon, zwischen der herkömmlichen Eiscreme, Parfait, Sorbet oder Granité zu wählen. Zudem wollen wir Ihnen zeigen, wie einfach Sie ein köstliches Parfait selber machen können.

Große Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Was alle genannten Varianten vereint, sind die Hauptzutaten. Milch oder Sahen bilden in flüssiger Form die Grundlage. Das Problem: mischt man die Zutaten und friert sie einfach nur ein, wachsen die Eiskristalle stetig weiter. Dies hat zur Folgen, dass das Eis nicht cremig, sondern hart wird.

Abhilfe schafft hier eine Eismaschine. Dadurch, dass die Eismasse beim einfrieren ständig in Bewegung ist, können die einzelnen Eiskristalle nicht zusammenwachsen. Es bleibt bei vielen Mikrokristallen, die dafür sorgen, dass das Eis cremig bleibt.

Parfait selber machen

Parfait – oder auch „Halbgefrorenes – enthält im Gegensatz zur Eiscreme keine Milch. Die Sahne wird zudem vor der Zubereitung steif geschlagen. Da weniger Flüssigkeit verwendet wird, benötigen Sie bei der Zubereitung auch keine Eismaschine. Allerdings ist das Parfait durch den hohen Sahneanteil im Vergleich zur Eiscreme noch kalorienhaltiger.

Bei einem Sorbet oder Granité wird als Basis Fruchtpüree verwendet. Auch Saft, Wasser, Zucker und Alkohol sind denkbare Zutaten. Milch oder Sahne werden jedoch auf keinen Fall verwendet. Durch den Einsatz einer Eismaschine bei der Herstellung ist das Sorbet im Vergleich zum Granité eine Spur cremiger.

Das perfekte Parfait

Wie bereits oben beschrieben, ist es kinderleicht zu Hause Parfait selber zu machen. Für unser Himbeerparfait benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • ¼ Liter Milch
  • 6 Eigelb /Größe M)
  • 160 g Zucker
  • 400 g Sahne
  • Öl für die Form
  • 200 g Himbeeren (tiefgefroren; aufgetaut)
  • 2 EL Puderzucker
  • 80 g Schokocrossies

Die Vanilleschote mit der Milch aufkochen. Im Anschluss die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen und die heiße Milch nach und nach dazugeben. Die steifgeschlagene Sahne unter die erkaltete Masse unterheben alles in die eingefettete Form geben. Die Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren und mit einer Gabel unter die Eismasse ziehen. In der Tiefkühltruhe 6 bis 8 Stunden gefrieren.

In unserem Video zeigen wir Ihnen noch einmal das ganze Rezept Schritt für Schritt.