Küchen-Basics
Pizza Margherita

Pizza Margherita – das Originalrezept

Sie ist der Inbegriff der klassischen Pizza – die Pizza Margherita. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Originalrezept ganz leicht zu Hause selber machen können und wollen Ihnen zudem die Geschichte hinter dem wohl bekanntesten Teigfladen der Welt erzählen.

Die Herkunft

Als Wiege der Pizza, wie wir sie heute kennen, gilt Neapel in Italien. Die Margherita ist eine der drei ursprünglichen, aus Neapel stammenden Sorten. Neben der Margherita gehört die Pizza Marinara sowie die Margherita al filetto dazu. Auch wenn die Pizzabäcker – auch Pizzaioli – natürlich noch andere Kreationen in petto hatten, stand die Margherita in der Gunst der Neapolitaner immer an erster Stelle.

Auf dem Weg zum Weltruhm

Eng verbunden ist die Geschichte der beliebtesten Pizza überhaupt mit dem Namen der italienischen Königin Margherita. Diese besuchte im Jahr 1889 die Stadt Neapel. Sie hatte zwar schon viel von der Spezialität der Stadt gehört, diese aber noch nie probiert. Das Problem war, dass die Aristokratin keine Pizzeria besuchen konnte, da sich dort das einfache Volk aufhielt.

Eine Audienz bei der Königin

Kurzerhand bestellte man den besten Pizzaiolo der Stadt in den Palazzo Reale di Capodimonte. Für Raffaele Esposito, den Inhaber der Pizzeria „Pietro…e basta così“, wurde in der Residenz der Königin extra ein Pizzaofen aufgebaut. Für Margherita bereitete er drei verschieden Pizzavarianten zu. Eine davon war die „Pomodore, Mozzarella e Basilico“.

Der Dank der Königin

Diese schmeckte der Königin so gut, dass Sie Raffaele einen Dankesbrief schrieb, der noch heute in der Pizzeria Brandi in Neapel gelesen werden kann. Bei Adel und Volk war die Pizza derart beliebt, dass Sie schließlich nach Königin Margherita benannt wurde.

 

Wie Sie die original Pizza Margherita zubereiten, verraten wir Ihnen in unserem How-to-Video.